Möglichkeiten des selbstfürsorglichen Umgangs

Sie fühlen sich niedergeschlagen, überfordert, Ihr Selbstwertgefühl ist angegriffen, Sie kommen aus dem Grübeln nicht heraus und haben Schlafprobleme? Die Veranstaltung soll Ihnen helfen, Ihren Zustand (noch) besser einschätzen zu können, Medikamente zu beurteilen, und verschiedene Möglichkeiten der Bewältigung depressiver Beschwerden kennenzulernen bzw. zu vertiefen. Konkrete Übungen können Sie dabei unterstützen.

Diese Veranstaltung richtet sich sowohl an Betroffene als auch an Angehörige.

Termin:

Referentin:

Kosten:

Montag, 23. Oktober 2017, 18.00 – 19.30 Uhr

Rike Schulz | Dipl. Sozialpädagogin & systemische Familientherapeutin

2 EUR | ermäßigt 1 EUR

Wir bitten um Anmeldung.

 

Zwischen Stimmungstief und Depression