Ein Trialog im Rahmen der 11. Berliner Woche der seelischen Gesundheit

Das Internet ist als Informations- und Kommunikationsmedium aus unserer heutigen Gesellschaft nicht mehr wegzudenken. Auch wenn neue Medien per se weder positive noch negative Effekte erzeugen, so birgt unser Umgang mit ihnen mitunter Risiken aufgrund des hohen Suchtpotentials von Online-Computerspielen und sozialen Netzwerken. Doch wann ist es zu viel? Wie handle ich richtig, um mein Kind zu schützen?

Im Trialog geben die Expertin Frau Anne Wilkening sowie ein von Mediensucht Betroffener Auskunft über die Entwicklung einer Abhängigkeit, deren Gefahren, aber auch über einen richtigen Umgang mit den neuen Medien.

Wir laden Eltern und ihre Kinder sowie alle anderen am Thema Interessierten herzlich in die Eigeninitiative ein, sich an diesem Tag zu informieren und mit unseren Experten als auch Untereinander ins Gespräch zu kommen.

Termin:

Referentin:

Mittwoch, 11. Oktober 2017, 16.00 – 18.00 Uhr

Anne Wilkening

Wir bitten um Anmeldung.

 

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Bezirksamt Treptow-Köpenick | Suchthilfekoordination.

Mediensucht – Wie kann ich mein(e) Kind(er) schützen?